Jahupo, Dino und Wout. Die Nacht des Webby Awards.
Dino und Bert warten auf einen Bus.

Bert ist böse!
Worum, zur Hölle, geht's hier überhaupt? (Fortsetzung)

Es wurde mein Lebensziel, eine Web-Site zu veröffentlichen, die es ins "Weird Wide Web" schaffte. "Bert ist Böse" war dieser Versuch. Ich sammelte Bilder von Bert aus dem Netz und aus Büchern meiner Nichte, und manipulierte diese; und heraus kam etwas, das meine Freunde zum Lachen brachte. Ich dachte mir, das könnte auch bei anderen Leuten klappen. Ich machte den Link anderen Freunden, Suchmaschinen, Link Exchange, ähnlichen Web-Sites und Internet Underground zugänglich.

Sechs Monate später wurde "Bert ist Böse" in einer der letzen Ausgaben von Internet Underground unter dem "Weird Wide Web" veröffentlicht. Ich war so glücklich! Ich habe erreicht, was ich wollte! Ich war mit meinem Leben so zufrieden, daß ich am nächsten Tag hätte sterben können, ohne daß es mir etwas ausgemacht hätte.

Dies war der Punkt, an dem der Horror begann... Nach der Veröffentlichung des Artikels in IU, und einigen anderen Publikationen und Erwähnungen in Radio-Talkshows, bildete sich eine Gefolgschaft von Leuten, die mit immer neuen Bildern und Geschichten versorgt werden wollten. Ich konnte jetzt nicht aufhören. Ich mußte weitermachen.

Ungefähr zu dieser Zeit erreichten mich Einsendungen zur Aufnahme in mein Archiv. Viele waren lustig, die meisten waren gut gemacht, aber einige blieben außen vor. Einige der besseren Veröffentlichungen waren von Victor J. Zuylen, N. Ross Gilbert, Wout Reinders und Jasper Hulshoff Pol. Ich veröffentlichte ihre Arbeiten neben meinen. Das war mir eine große Hilfe, denn mir gingen die Ideen für diese Site aus.

Gegen Dezember '97 erreichte mich eine Email in der mir mitgeteilt wurde, daß "Bert ist böse" für den Webby-Award nominiert wurde, welcher in San Francisco stattfindet. Ich lud alle Mitarbeiter meiner Site ein, um unsere Chancen im Award zu verfolgen, aber leider konnten nur Wout und Jahupo teilnehmen.

Wir trafen uns in San Frabcisco, ich, von den Phillipinen, und Jahupo und Wout aus den Niederlanden. In den drei Tagen hatten wir massenweise Spaß - dann brach die Große Nacht herein. Unsere Web-Site gewann den Titel "Weirdest Website" und den "People's Voice Award".

Mit der ganzen Anerkennung, die diese Seite erhalten hat, fragen wir uns, wann der Children's Television Workshop uns nun verklagen wird.

Diese Web-Site war für mich vom ersten Tag an eine riesige Erfahrung. Sie hat mir nun 3 Jahre lang Spaß gemacht. Ich danke Euch für Eure Unterstützung.

 

Dino Ignacio

main

copyright 1998 Dino Ignacio, Fractal Cow Studio