Bert ist Böse!
Interview mit dem besten Kumpel Ernie

Hier folgt ein Interview mit Ernie, dem besten Freund, Zimmergenossen und Vertrauensperson von Bert. Einige Szenen wurden offensichtlich zensiert, aber man kann nachvollziehen, was hier wirklich geschah. Bitte behandlen Sie diese Informationen vertraulich.

Reporter:
Wie lange kennen Sie Bert schon?
Ernie:
Na ja, jetzt schon über 20 Jahre.
Reporter:
Haben Sie schon immer zusammen gelebt?
Ernie:
Ja, solange ich denken kann.
Reporter:
Wie war das Zusammenleben mit Bert?
Ernie:
Es war wirklich sehr schwer.
Reporter:
Schwer? Können Sie das erläutern?
Ernie:
Wissen Sie,... Nun ja,... Also,... Bert hat sowas wie ein gespaltenes Ich. Während der Show ist er nett und ganz lustig. Aber wenn die Kamera aus ist, wird er zu einem rasenden Wahnsinnigen.
Reporter:
Wahnsinniger... in welcher Weise?
Ernie:
Er ärgert mich und so.
Reporter:
Warum wohnst Du noch mit ihm zusammen?
Ernie:
Er sagt, wenn ich die Wohnung verlasse, wird er mich und Quietscheentchen töten.
Reporter:
Er könnte es vielleicht ernst meinen.
Ernie:
Er meint es ernst, und er wäre fähig, das zu tun. Ich versuchte einmal, mit Quitscheentchen zu flüchten... Er hat mich fast zu Tode gewürgt.
Reporter:
Warum zwingt er Euch zu bleiben?
Ernie:
Ich glaube, er braucht Gesellschaft, wissen Sie, wenn er sich eine Überdosis setzt und so; und er mag es, mich zu berühren. Er [--- Schnitt ---]
Reporter:
Nun hören Sie doch auf zu weinen. [Pause] Sind Sie wieder ok?
Ernie:
[Schnief] Ja, fahren Sie bitte fort.
Reporter:
Sie haben 'Überdosis' erwähnt... Was für eine Überdosis?
Ernie:
Bert experimentiert mit allem möglichen Zeug wie LSD, Speed, Ecstasy, Heroin, Kokain, Cannabis, ... Er hat alle diese Namen genannt... Wenn er high ist, hasse ich ihn am meisten.
Reporter:
Warum?
Ernie:
Tja, wenn er high ist, verlangt er, daß ich seltsame Dinge tun soll.
Reporter:
Was für seltsame Dinge?
Ernie:
Zum Beispiel möchte er, daß ich zum Taubenschlag gehe und... [Schnitt]
Reporter:
Was?!?
Ernie:
Bitte, ich kann jetzt nicht mehr weitersprechen. Ich muß jetzt gehen.


Das Interview endete hier ganz plötzlich, Ernie zitterte nur noch hysterisch und brach in Tränen aus... Wir wollten nicht weiterfragen, der Kleine hat schon genug durchgemacht.

Zurück

copyright 1998 Dino Ignacio, Fractal Cow Studio